News

Mazda CX-3: Update für den kleinen Bestseller 21.09.2018

Der 2018er Modelljahrgang kommt mit zusätzlichen Assistenzsystemen, einer überarbeiteten Motorenpalette und mehr Komfort im Innenraum.


Der Mazda CX-3 zählt zu den variantenreichsten Vertretern im Crossover-SUV Segment. Sparsame Diesel-, und Benzinmotoren können mit Front-, oder Allradantrieb, bzw. mit Schalt,- oder Automatikgetriebe kombiniert werden. Darüberhinaus stehen insgesamt sieben verschiedene Ausstattungsvarianten zur Auswahl. Mit diesem Variantenreichtum hat sich der CX-3 seit seiner Markteinführung 2015 zum Verkaufshit bei Mazda entwickelt. Inzwischen geht rund ein Viertel aller Verkäufe auf das Konto des kleinen Crossover.

Der 2018er Modelljahrgang kommt nun mit zusätzlichen Assistenzsystemen, einer überarbeiteten  Motorenpalette und mehr Komfort im Innenraum. So finden sich eine neue Polsterung für mehr Sitzkomfort, ein elektrisch verstellbarer Fahrersitz mit Memoryfunktion (ausstattungsabhängig), sowie eine elektronische Handbremse, die zugleich auch Platz für eine Mittelarmlehne inklusive Staufach schafft, im Inneren. Weiters wurde die Dämmung verbessert sowie das Geräusch- und Vibrationsniveau gesenkt.

Neu an Bord sind auch adaptive LED-Matrixscheinwerfer, adaptiver Tempomat, und eine Einparkhilfe vorn. Optional steht im 2018er Modelljahrgang des CX-3 jetzt auch eine Smartphone-Integration per Apple CarPlay und Android Auto für das Infotainment-System zur Verfügung.

Motoren. Das neue Modell fährt mit einer optimierten Motorenpalette vor, alle Motorisierungen erfüllen die Abgasnorm Euro 6d-Temp nach dem neuen WLTP/RDE-Prüfzyklus. Das Motorenangebot umfasst zwei Skyactiv-Benziner mit 121 PS und 150 PS sowie eine erstarkte 1,8-l-Dieselversion (von 1,5 l/105 PS auf 1,8 l/115 PS), die ohne SCR-Abgasreinigungssystem auskommt.

Serienmäßig in allen Antriebs- und Ausstattungsvarianten kommt die Fahrdynamik-Regelung G-Vectoring Control zum Einsatz, die anders als konventionelle Fahrdynamikregelungen nicht über die Bremsen, sondern direkt über die Motorsteuerung wirkt und auf diese Art für mehr Stabilität und besseres Handling sorgt.

Der neue Jahrgang des CX-3 ist ab September erhältlich, die Preise starten ab 19.790 Euro.