News

Lexus RC 300h 25.09.2017

Eleganz trifft auf Dynamik


Lexus kann also doch beides: Wird der Fahrer beim RC F nach Betätigen des Startknopfes mit einem bulligen Röhren begrüßt, ist es beim RC 300h genau das Gegenteil: Stille. Wie man es vom japanischen Hybridantrieb einfach gewohnt ist, deutet nur der am Amaturenbrett aufleuchtende Begriff „Ready” auf den erfolgreichen Startvorgang hin. Das mit der Kombination aus Elektro- und Benzinmotor ausgestattete Sportcoupé fährt sich dennoch sportlich, die 223 PS Systemleistung haben mit den knapp 1800 Kilogramm kaum Probleme. Erwartungsgemäß bilden E- und Ottomotor eine perfekt abgestimmte Einheit, da haben die Ingenieure wieder ganze Arbeit geleistet. Besonders innerstädtisch und mit etwas Gefühl im Gasfuß ist der Stromer oftmals die vom Hybridsystem errechnete erste Wahl, wodurch Verbräuche jenseits der 5-Liter-Marke erreicht werden können. Aber auch bei höheren Geschwindigkeiten, also wenn der Benziner der Hauptantrieb ist, fährt sich der RC äußerst komfortabel und ruhig. Natürlich trägt das recht gut abgestimmte Fahrwerk seinen Teil dazu bei.

Elegant. Das Design weist den RC als typischen Lexus aus. Die bekannte Kühlergrill-Form und das schnittige Heck heben sich eindeutig von der Masse ab. Fazit: Eine echte Alternative im Segment der Sportcoupés.