News

Seat Arona FR TSI 03.07.2018

Gleich und doch besonders.


Mit dem Aroma schickt Seat nun auch einen kleinen SUV auf die Straße. Und irgendwie ist das alles bekannt, haben doch die Markengeschwister VW mit dem T-Roc und Skoda mit dem Karoq durchaus vergleichbare Produkte im Portfolio. Und doch ist der Seat besonders, denn schon das schnittige Design mit den markanten Scheinwerfern an der Front macht ihn zu einem richtigen Feschak. In Kombination mit der Nacht-Schwarz- und Desire-Red- Metallic-Lackierung des Testwagens ist durchaus der „Wow-Faktor” gegeben.
Angetrieben wurde unser Arona mittels 1,5-Liter-TSI-Turbobenziner, der mit 150 Pferdestärken sehr gut zu diesem Fahrzeug passt, einzig schaltfaul darf der Fahrer nicht sein, denn der Arona bettelt gerne um ausreichend Drehzahl. Auch die verschiedenen Fahrmodi, die angewählt werden können (Eco, Normal, Sport), andern daran nichts.
Der Fahrkomfort ist für einen Kompaktwagen famos, Unebenheiten schluckt der Arona ohne Wenn und Aber und
auch Kurven können zügig und ohne viel nachkorrigieren durchfahren werden. Nachbessern könnten maximal die Ingenieure und dem Arona noch einen Allradantrieb verpassen, derzeit gibt es den Arona nämlich nur mit Frontantrieb. Nichts auszusetzen gibt es hingegen beim Interieur und der Innen- ausstattung. Hochwertige Materielanmutung, bequeme Sitzposition auf allen fünf Plätzen, durchdacht angebrachte Bedienelemente und sämtliche am Markt befindlichen elektronischen Helferlein, die das Autofahrerleben ein bisschen einfacher machen, wie Blindspot-Sensor inklusive Ausparkhilfe oder die korrekt funktionierende Sprachsteuerung für das Mulitmedia-System.
Fazit: Der Seat Arona ist ein Klein-SUV, der trotz Konkurrenz aus dem eigenen Konzern seine Eigenständigkeit behalten hat. Und das zu einem vertretbaren Preis, den Arona gibt es nämlich bereits ab € 16.990,–, für eine brauchbare Ausstattung muss mit rund € 22.000,– gerechnet werden.

 

Seat Arona FR TSI; EUR 24.990,-

Motor: R4, Turbobenziner, 1498 ccm
Leistung: 110kW/150 PS
L/B/H: 4138/1780/1543 mm
Testverbrauch: 6,4 l/100 km
MVEG-Verbrauch komb.: 5,1 l/100 km
CO2-Emission: 115 g/km
0-100 km/h; Spitze: 8,3 s; 205 km/h
Anhängelast gebr./ungebr.: 1200/610 kg

ARBÖ-Fazit:
Plus: Fahrkomfort, Außen- und Innendesign.
Minus: Fählende Dämmung beim Türschließen.