News

Neuer Opel Grandland X 19.04.2017

Das kompakte SUV ist eng verwandt mit dem Peugeot 3008.


Jetzt stößt Opel mit dem neuen Grandland X ins boomende SUV-Segment. Allein bei den Kompakten hat sich der SUV-Anteil von sieben Prozent im Jahr 2010 auf heute knapp 20 Prozent erhöht. Der neue 4,48 Meter lange Grandland X folgt auf seine Brüder Crossland X und Mokka X, die beide rund 20 Zentimeter kürzer sind.

Der Neue ist technisch eng verwandt mit dem Peugeot 3008, was nach der Übernahme seitens PSA nicht verwundert, und löst den weniger erfolgreichern Antara ab.

Das Portfolio an Assistenz- und Komfort-Features beim Grandland X ist umfangreich: Adaptiver Tempomat mit Fußgängererkennung und automatischer Gefahrenbremsung, Müdigkeitsalarm, automatischer Parkassistent, 360-Grad-Rundum-Kamera sowie eine per Fußkick öffnende Heckklappe sind die Highlights. Dazu die jüngste Generation von Android Auto und Apple CarPlay kompatiblen IntelliLink-Systemen und der Online- und Service-Assistenten Opel OnStar inklusive WLAN-Hotspot. Weiters kann das Smartphone (sofern dafür geeignet) induktiv, sprich kabellos, aufgeladen werden. Dazu auch modernste Lichttechnik (adaptive Voll-LED-Scheinwerfer) mit integriertem Kurvenlicht, Fernlichtassistent und automatische Leuchtweitenregulierung.
Allrad gibt’s keinen, dafür die optional erhältliche elektronische Traktionskontrolle Grip Control, ein Goodie der neuen Mutter PSA, das auch schon bei Peugeot zum Einsatz kommt. Mit einem echten Allrad kann das aber nicht mithalten.
Seine Premiere wird der neue Grandland X auf der IAA in Frankfurt (14. bis 24. September 2017) feiern.