News

Mitsubishi ASX 2,2 Di-D 4WD Instyle 13.07.2017

Ehrlich aufpoliert


Zart überarbeitet und in aktueller „Dynamic Shield”-Formensprache rollt der ASX in seine nächste Runde. Mit über 1,1 Millionen Einheiten ist er Mitsubishis globaler Topseller. Auch hierzulande ist das kompakte SUV beliebt, vereint es doch viele Talente, bleibt aber im Grunde seines Wesens angenehm zurückhaltend.

Wer einen ASX wählt, bekommt keine Überraschungen serviert: angenehme Platzverhältnisse, agiles Handling und die Gewissheit, in einem Auto zu sitzen, das von Stadt bis Autobahn, von Feldweg bis Winterfahrbahn alles problemlos mitmacht.

Wenn’s sein muss, schiebt der kraftvolle 150-PS-Diesel brav an, der in Zeiten von Downsizing doch relative „fette” 2,2-l-Selbstzünder hängt dabei gut am Gas. Okay, der Motor klingt ein bisserl kernig, das passt aber zum ehrlichen Charakter des Allradlers. Dazu eine solide und ruckfrei schaltende 6-Gang-Automatik.

Wer will, flippt die Gänge manuell per Paddles. Der ASX bleibt straff genug für flotte Kurven, ist aber auch auf der Langstrecke durchaus komfortabel. Dabei bleibt er beim Verbrauch brav unter sieben Liter.

Kein Weichei. Apropos ehrlich: Der ASX ist zwar kein Hardcore-Geländewagen, bietet aber dank sperrbarem Mitteldifferenzial (Lock) eine durchaus brauchbare Offroad-Kompetenz – weit mehr, als man auf legalen Wegen je brauchen wird. Also kein Poser-SUV, sondern ehrliche Ware.

Sein Kofferraumvolumen ist mit 419 bis 1219 Litern brauchbar, im direkten Vergleich aber kein Topwert.

Dafür ist der ASX gut bestückt. In der Topversion „Instyle” finden sich viele Annehmlichkeiten: Klimaautomatik, Navi, Bluetooth-Kopplung, Rückfahrkamera, Berganfahrhilfe und ein Panorama-Glasdach für Romantiker.

Adaptiven Tempomat oder Spurwarner sucht man indes vergebens.

EHRLICH wie ein Handschlag: Mitsubishi ASX mit solider Verarbeitung, kräftigem Diesel und kompetentem Allrad.


Mitsubishi ASX 2,2 Di-D € 33.290,–

Motor: R4-CR-Turbodiesel, 2268 ccm
Leistung: 110 kW/150 PS
L/B/H: 4295/1770/1625 mm
Testverbrauch: 7,5 l/100 km
MVEG-Verbrauch*: 7,2/5,0/5,8 l/100 km
CO2-Emission: 152 g/km
0–100 km/h; Spitze: 10,8 s; 190 km/h
Anhängelast gebr./ungebr.: 1400/745 km/h


ARBÖ-Fazit:

Plus: Solides Gesamtpaket, kraftvoller Motor.
Minus: Wenig Assistenzsysteme.