News

Subaru Levorg 1,6 GTS Exclusive 18.04.2017

Der boxt sich überall durch


Erstens: Es gibt auch sehr gepflegtes automobiles Leben außerhalb des deutschen Premium-Mainstreams. Zweitens: Es muss absolut nicht immer SUV sein!

Erkenntnisse, die uns unweigerlich zu einem Sympathieträger namens Subaru Levorg führen, Zu einem Kombi  mit hohem Qualitätsanspruch, der im Testbetrieb durchaus überzeugen kann.
Das beginnt bei der unverwechselbaren Optik mit dem Lüftungsschlitz auf der Kühlerhaube, setzt sich fort bei Subarus berühmtem Vierzylinder-Boxer, der absolut leise und vibrationsärmer als mancher Sechszylinder seiner Arbeit nachgeht, wenn auch nicht besonders sparsam. 7,1 Liter Normverbrauch nennt Subaru für den 1,6-l-Benziner mit 125 kW/170 PS, zwischen acht und neun Liter werden es in der Praxis immer.  Das wär’s aber schon mit der Kritik, denn der Motor boxt die 1,5 Tonnen Levorg in 8,9 Sekunden auf 100 km/h und beendet den Vortrieb erst bei  210 km/h Spitze. Für Entspannung sorgt dabei das derzeit mit Abstand beste stufenlose CVT-Getriebe auf dem Markt. Es spricht dank adaptiver Steuerung durchaus spontan an und  die Versuchung, der Automatik mit den Schaltpaddles in sechs Gangstufen die Arbeit abzunehmen, hält sich in Grenzen. 

Einen Diesel – obwohl im Motorenprogramm – bietet Subaru für den Levorg übrigens nicht an.
Über die Qualitäten des Zusammenspiels von elektrisch unterstützter Servolenkung, Bremsen und Fahrwerk mit dem „Symmetrical AWD“ kann man sich jedes Wort sparen. Subaru baut seit 1972 Allrad-Autos und beim Levorg setzt zwar die geringe limousinenhafte Bodenfreiheit Gelände-Grenzen, Vortrieb ist aber dank „Torque Vectoring“ immer gegeben.  Das Reisewetter kann jedenfalls kaum mies genug sein für den Subaru und aus der Vielzahl der elektronischen Helfer von „Rear Vehicle Detection“, Spurhalteassistenz, bis zum Navi, zum Digitalradioempfang und zur Connectivity ragen zwei Features besonders heraus: Die Rückfahrkamera  von höchster Lichtqualität und Subarus „EyeSight“-Fahrassistenzsystem, das in Kombination mit dem Notbremssystem bei der frühzeitigen Erkennung von Fahrzeugen Radfahrern und Fußgängern in Vergleichstests bereits allerbeste Werte erzielt hat. Zwei Stereokameras, die das Prinzip des räumlichen Sehens des menschlichen Auges nachvollziehen und bis zu 110 Meter weit reichen, machen es möglich.

Bleibt unter dem Strich ein Reisekombi in hochwertiger Verarbeitung mit ebenem Ladeboden (522 – 1446 Liter), Ledergestühl (Fahrersitz elektrisch einstellbar) und wirklich kompletter Ausstattung ohne Extra-Raubrittertum um 37.990 Euro. Wir hätten ihn gerne länger behalten ...


Subaru Levorg     € 29.990,-*

Motor:                                 Vierzylinder Boxer-Benziner, 1599 ccm
Leistung:                            125 kW/170 PS
L/B/H:                                  4690/1780/1490 mm
Testverbrauch:                    8,4 l/100 km
MVEG-Verbrauch komb.:      7,1 l/100 km
CO2-Emission:                    164 g/km
0-100 km/h; Spitze:            8,9s; 210 km/h
Anhängelast gebr./ungebr.  1500/750 kg


ARBÖ-Fazit:

Plus: Ausstattung, Antrieb, Laufruhe, Qualitätsstandard.
Minus: Verbrauch des Vierzylinder-Boxers.

*) Preis Einstiegsmodell