News

Der Preis-Leistungs-Champ 26.09.2017

Opel Insignia Sports Tourer. Die fesche Kombiversion des neuen Insignia punktet mit

Qualität, Komfort und hohem Nutzwert. Bestens vernetzt und leichter ist sie auch.


Mitten im SUV-Boom überfällt uns die Erkenntnis: Der Kombi lebt! Längst nicht mehr als Limousine mit eckigem Ladekasten hinten drauf, sondern in dynamisch fließender Form, mit Lifestyle- statt Arbeitstier-Charakter.

Und da zeichnet sich neben dem Mittelklasse-Premiumtrio von Mercedes, BMW und Audi ein neuer Shootingstar aus „Deutsch-Französien“ ab, der alles nahezu ebenso gut kann, aber zum etwa halben Einstiegspreis der Erstgenannten: der neue Opel Insignia Sports Tourer, jetzt, zum Marktstart, schon ab € 27.555,– und zweifellos eine clevere Alternative zu den Premium-Wettbewerbern.

Mit 4,9 m Gesamtlänge und einem 490 bis 1450 Liter Ladevolumen erfüllt er die Mittelklasse-Kriterien ebenso wie mit neuen verbrauchsoptimierten Motoren. Turbo-Benziner von 1,5 bis 2,0-l-Hubraum (140, 165 und 260 PS) stehen bereit, die Dieselfraktion wird mit einem 1,6-Liter-Turbo (110 PS) oder mit einem 2,0-l-Turbo (170 PS) bedient. Die Spitzenmotorisierung schafft 0 auf 100 km/h in 7,3 Sekunden und 250 km/h Spitze.

Dazu gibt es wahlweise ein neues manuelles 6-Gang-Getriebe oder eine Achtstufen-Automatik, die bereits in der Limousine überzeugt hat. Auf Wunsch kann dazu feiner TorqueVectoring-Allradantrieb geordert werden, das adaptive FlexRide-Fahrwerk bietet drei Fahrmodi, Standard, Sport und Tour, und auch ein Headup-Display ist im Angebot. Hervorragender CwWert und gelungener Leichtbau (bis zu minus 200 kg gegenüber dem Vormodell) sorgen zudem für Agilität und starkes Fahrverhalten.

Auf der Komfortseite wären wie bei der Limousine „Grand Sport“ neben dem kompletten Assistenzsystem vor allem das LED-Matrixlicht mit 32 LED-Einheiten und der persönliche Online-Servicedienst „Opel OnStar“ zu erwähnen, Apple CarPlay und Android Auto vervollständigen die Connectivity.

Wer die Hände voll hat, öffnet die Heckklappe natürlich auch mit Fußbewegung und lädt dank 40:20:40 klappbarer Rücklehnen bis zu zwei Meter lange Billy-Regale auf dem IkeaParkplatz blamagefrei ein. Und wer unterwegs gern zum Himmelvater aufschaut, kann das beim Sports Tourer durch ein großes Panorama-Glasdach tun. Eine 360-Grad-Rundum-Kamera und ein Rückfahrassistent mit 90 Grad Sichtwinkel und 20 Meter Reichweite runden das Komfortpaket wirksam ab.

Bleibt unterm Strich ein modernes, effizientes Auto mit hohem Nutzwert und Qualitätsanspruch, das auch noch Spaß macht und mit einem äußerst fairen Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugt.