News

Honda CR-V 30.08.2018

Ausgedieselt


30 Prozent aller Honda-Verkäufe gehen hierzulande auf das Konto des CR-V.

Klar also, dass man in den Start der neuen Generation viel Sorgfalt investiert hat: Erstmals steht kein Diesel mehr im CR-V-Programm, dafür – auch erstmalig – auf Wunsch eine dritte Reihe mit zwei Sitzen. Verschiebbare Rückbank und deutlich gewachsener Radstand bei nahezu unveränderten Außenmaßen (4,6 m Länge) machen’s möglich. Gewohnt hohe Qualitätsanmutung der Materialien, gute Geräuschdämmung und die umfassende Assistentensammlung im „Sensing System” etablieren den CR-V in der SUV-Komfortliga. Dazu passen auch Fahrwerk- und Lenkungsabstimmung, ohne dass man dafür Abstriche in Fahrsicherheit oder leichter Geländetauglichkeit in Kauf nehmen müsste.

Insgesamt also ein sehr gelungenes Gesamtpaket, das ab Oktober in zwei Leistungsstufen auf den Markt kommt: als Fronttriebler oder mit AWD mit dem 1,5-l-V-Tec-Turbo, der 127 kW/173 PS an das manuelle 6-Gang-Getriebe weiterreicht und den CR-V in 9,2 Sekunden auf 100 km/h und auf 210 km/h Spitze bringt.

Die Allrad-Version mit CVT-Getriebe leistet 142 kW/193 PS, und dieses CVT-Getriebe hat man in Ansprechverhalten und Geräuschentwicklung sehr gelungen abgestimmt (0–100 km/h 10,0 sec, Vmax 200 km/h).

Verbrauchswerte zwischen sechs und sieben Litern scheinen durchaus realistisch und für 2019 steht schon eine Hybrid-Version am technischen Horizont. Der fi nanzielle beginnt bei € 30.990,–.