News

Ford Puma ist zurück! 03.04.2019

Ford hat ein erstes Bild des neuen Crossover-Modells Puma veröffentlicht, der voraussichtlich Anfang 2020 auf den Markt kommen wird.


Puma - das war doch schon mal bei Ford. So hieß das gleichnamige Sportcoupe Ende der 1990er-Jahre. Nun kommt der Puma zurück - allerdings als Crossover. Signifikante Merkmale des Neuen sind die markanten, auf der Oberseite der Kotflügel positionierten Frontscheinwerfer und die progressiven Proportionen.

Optik ist das eine - der Puma soll aber auch hohen Nutzwert bieten: Das flexible Ladeabteil soll bis zu 456 Liter schlucken - das größte Kofferraumvolumen seines Segments.

Mit 48V-Mild-Hybrid. Unter der Motorhaube wird 48-Volt-Mild-Hybrid-Technologie zum Einsatz kommen. Dabei ersetzt ein riemengetriebener Starter-Generator (Belt-driven Integrated Starter/Generator, BISG) die konventionelle Lichtmaschine. Dieser rekuperiert kinetische Energie, die andernfalls als Reibung an den Bremsen ungenutzt verloren ginge, und speist damit eine luftgekühlte 48 Volt-Lithium-Ionen-Batterie. Der BISG unterstützt den 1,0-Liter-EcoBoost-Dreizylinder (114 kW/155 PS) bei geringeren Drehzahlen als Elektromotor mit zusätzlichem Drehmoment.

Kommt 2020. Der neue Ford Puma kommt voraussichtlich Anfang 2020 auf den Markt. Produziert wird die neue Baureihe im Ford-Werk Craiova (Rumänien), in das der Hersteller seit 2008 fast 1,5 Milliarden Euro investiert hat.