News

Das Auto für die digitale Welt 27.02.2017

Das Peugeot Instinct Concept integriert das Auto in die eigene Cloud.


„Freiheit“ war das Motto bei der Entwicklung des Instinct Concept von Peugeot. Gemeint ist damit die Freiheit über den Fahrstil – selbst fahren oder autonom fahren lassen, sowie die Freiheit durch Vernetzung – was aber auch als Widerspruch gewertet werden kann.

Das Konzeptauto ist Peugeots Ansatz zum selbstfahrenden Auto, weltweit erstmals kommt eine sogenannte  Internet-der-Dinge-Plattform zum Einsatz: Die Samsung Artik Cloud-Plattform integriert das Automobil in die Cloud seines Nutzers. Das Fahrzeug verwertet die Daten aus dem Smartphone, der Smartwatch oder der Haustechnik, die sein Fahrer mit ihm teilen möchte.

Der Peugeot Instinct Concept bietet vier Mobilitätsmodi – zwei für das aktive Fahren (Drive Boost und Drive Relax) und zwei für das autonome Fahren (Autonomous Sharp und Autonomous Soft).
Mit dem Responsive i-Cockpit wird der Fahrzeuginnenraum neu definiert, um auch den Nutzungsmöglichkeiten beim autonomen Fahren gerecht zu werden. Die Benutzeroberflächen werden – vor, während und nach dem Einsatz – je nach gewähltem Mobilitätsmodus und nach dem Nutzerprofil konfiguriert.
Im Autonomous-Modus kann er das Fahrzeug über das i-Gerät in der Mittelkonsole bedienen und Fahrmanöver steuern.

Was damit in der Praxis gemein ist, zeigen zwei Beispiele:
Montag, 7:45 Uhr: Sie fahren eine Viertelstunde früher als sonst los, um rechtzeitig zu Ihrem Termin um 8:30 Uhr zu kommen. Das Navigationsgerät Ihres Fahrzeugs hat sich unter Berücksichtigung der Verkehrs- und der Wetterlage mit Ihrem Terminkalender abgestimmt und Ihnen vorgeschlagen, Ihre Abfahrt um 15 Minuten vorzuverlegen, um pünktlich anzukommen. Sie steigen in Ihr Fahrzeug ein und die Audio-Anlage im Auto spielt den Musiktitel weiter, den Sie zuvor in Ihrem Wohnzimmer gehört haben. Sobald Sie den Motor starten, wird die Haustür verriegelt.
Dienstag, 21 Uhr: Sie waren beim Sport und sind nach dem Training sehr müde. Ihre Smartwatch hat das Auto entsprechend informiert, so dass dieser selbständig den Autonomous-Soft-Modus aktiviert. So können Sie sich bereits auf dem Nachhauseweg ausruhen. Sie nähern sich Ihrem Zuhause und die Außenbeleuchtung schaltet sich ein, um Ihren Parkplatz auszuleuchten.

Was soll man dazu noch sagen? Macht echt Lust, unsere Freiheit in der Zukunft...