News

Informiert reisen Sie besser 14.06.2017

Reiseländer-News


Ganz oben auf der Hitliste der beliebtesten Reiseländer stehen heuer Italien, Kroatien, Spanien, Portugal, Griechenland, aber auch Österreich. Für alle, die mit dem Auto in den Urlaub starten, sind die Reise-Experten des ARBÖ-Reise-Service die erste Wahl: Hier erhalten Sie aktuelle Infos über Mautgebühren und Kosten für Ihre Urlaubsstrecke sowie spezielle Länderinfos oder die aktuelle Verkehrslage – kompetent unter Tel. 050-123-123 oder online: www.arboe.at services-reisen. Hier die wichtigsten Änderungen auf einen Blick.



Frankreich: Plakette kleben

Auch in Frankreich wurden in Paris, Lyon und rund um Grenoble Umweltzonen – sogenannte „Zones à circulation restreinte” (ZCR) – eingerichtet

In Straßburg gilt die Regelung ab Herbst 2017. Für das Befahren der Umweltzonen ist eine FeinstaubPlakette (Crit´Air) notwendig. Diese ist in sechs verschiedenen Kategorien, die nach dem Jahr der erstmaligen Zulassung, den Euroabgasnormen, Fahrzeugkategorie etc. eingeteilt werden, erhältlich. Auch ausländische Lenker benötigen eine Crit´Air-Plakette. Erhältlich ist die Plakette lediglich online unter https://www.certificat-air.gouv.fr/demande-ext/cgu/ (in Französisch, Deutsch und Englisch). Die Plakette kostet € 8,50 und wird per Post versandt, was bis zu 30 Tage dauern kann. Die Strafen bei Fehlen einer Plakette betragen € 68,– für Pkw und € 135,– für Lkw


Ungarn: Maut

Jetzt mautpflichtig: die M86 in Ungarn (Szombathely–Csorna). Wenig Erfreuliches für Kraftfahrer in Ungarn: Seit heuer ist das Stück der M86 zwischen Szombathely und Répcelak mautpflichtig. Damit braucht man auf der „Szombathelyi autoút” auf den derzeit 70 km eine elektronische Vignette. Vignetten-Varianten: 10-Tages-Vignette, Monatsvignette oder Jahresvignette. Alternativ auch abschnittsweise eine Komitatsvignette. Nähere Infos und Preise: http://www.arboe.at/uploads/media/maut_ungarn_2017.pdf


Italien: Amalfiküste

Neue Ampelregelung an der Amalfi-Küste. Seit Kurzem ist an der Amalfiküste in der Region Kampanien (Süditalien) eine neue Verkehrsregelung in Kraft. Auf der SS163 wurde zwischen Vietri sul Mare und Positano eine neue Ampelregelung eingeführt. Diese Maßnahme soll helfen, das ständig steigende Verkehrsaufkommen auf dem rund 40 km langen Abschnitt mit seinen vielen engen Kurven in den Griff zu bekommen. Deutlich längere Wartezeiten drohen vor allem im Sommerreiseverkehr.


Brexit – was bedeutet das für Reisende?


Der EU-Austritt Großbritanniens und Norirlands verunsichert viele Touristen. Was ändert sich für Urlauber? Vorläufig bleibt alles beim Alten. Da die Bedingungen für den Austritt Großbritanniens aus der EU erst in einem bis zu zwei Jahre dauernden Verfahren geklärt werden müssen, bleiben alle bisher geltenden Einreise- und Zollbestimmungen aufrecht. Für die Einreise ist für österreichische Staatsbürger weiterhin ein gültiger Reisepass oder gültiger Personalausweis notwendig. Auch die Grenzkontrollen (kein Schengen-Mitglied) sowie die Freikontingente beim Warenverkehr
(u. a. 800 Zigaretten, 400 Zigarillos, 200 Zigarren, 90 Liter Wein, 110 Liter Bier und 10 Liter Spirituosen) bleiben aufrecht. Positiv für Reisende ist derzeit der Wechselkurs. Das Britische Pfund wurde seit dem Brexit-Votum zum Teil deutlich abgewertet. Handy: Auch die Abschaffung der Roaming-Gebühren in der EU per 15. Juni gilt bis zum Austritt von Großbritannien in England, Nordirland, Schottland und Wales.