News

VW up! 1.0 Highline BMT 18.04.2017

Wolfsburgs Winzling


Eine echte Größe im Kleinstwagensegment ist der VW up!. Der kleinste VW ist seit 2012 am Markt und erfreut sich als moderner Zweit- und Stadtwagen großer Beliebtheit. Auch die eine oder andere bestandene Matura wurde mit ihm ausgezeichnet. Wir hätten damals für so einen solch soliden Kleinwagen gemordet.

Das Update brachte eine Aufwertung in Sachen Styling, verbesserte Smartphone-Anbindung sowie zahlreiche Individualisierungsmöglichkeiten. Wer will kann aus 13 Außenfarben, drei Dachfarben und zehn unterschiedlichen Innendekor-Designs wählen.

Unter der Haube unseres Testautos arbeitete der 1,0-l-Dreizylinder. Der Sauger leistet 55 kW/75 PS - das ist gerade ausreichend für 950 Kilo up!. Dafür nimmt sich das Triebwerk im Schnitt nur 5,6 Liter auf 100 Kilometer, moderat. Wer mehr Spaß will, greift zur stärkeren 90-PS-Variante.
Innen ist alles sauber und solide angerichtet – VW eben. Platzangebot und Sitzkomfort sind ohne Tadel, selbst im Fond könnte Papa noch gut sitzen, wenn Tochter lenkt.
Der up! fährt sich erwachsen und sicher, ist im Grenzfall brav übersteuernd, und dank leisem Innenraum kann man auch längere Strecken relativ komfortabel abspulen. Natürlich inklusive Dreizylinder-Schnattern, aber das strapaziert nicht die Ohren. Und wenn man hochdreht klingt’s sogar recht kernig.
251 Liter passen dabei ins Heck, das ist für einen Dreieinhalbmeter–Winzling ganz ok.
Ab der Basisversion gibt’s wichtige Annehmlichkeiten wie Klima, Berganfahrhilfe und sogar Citynotbremsfunktion. Die von uns gefahrene Highline-Variante hat als Topversion zusätzlich u. a.  Lederlenkrad, Ambientebeleuchtung, Höhenverstellung für Fahrersitz und Lenkrad und Abbiegelicht. Optional kann man VW-like nach Lust und Laune hochrüsten. Auf Wunsch sind für den Viersitzer Multifunktions-Lederlenkrad, Rückfahrkamera, Panorama-Schiebedach sowie ein 300-Watt-Soundsystem erhältlich.

Wer sich die kostenlose „maps and more”-App von VW auf sein Smartphone lädt, kann neben einer Navi (sogar mit Handschrifterkennung) auch seine Musik und Telefonkontakte perfekt ins Auto integrieren. Dafür gibt’s auch eine spezielle Halterung.

Insgesamt ein solider und problemloser Kleinwagen mit Allroundtalent. Und erwachsener, als man am ersten Blick vermutet.


VW up! 1.0 Highline BMT    € 13.189,-

Motor:    R3-Benziner, 999 ccm
Leistung:    55 kW/75 PS
L/B/H:    3600/1645/1504 mm
Testverbrauch:    5,6 l/100 km
MVEG-Verbrauch komb.:    4,1 l/100 km
CO2-Emission:    96 g/km
0-100 km/h:    8,7 s
Spitze:    172 km/h


ARBÖ-Fazit:

Plus: Sicheres Fahrverhalten, saubere und solide Verarbeitung.
Minus: Kein sechster Gang, Variabilität könnte besser ein.