News

Sölden 2017: Rutschpartie mit Herzklopfen 24.11.2017

Alle Jahre wieder kommt nicht nur das Christkind - auch das mittlerweile schon Tradition gewordene BMW-Winterdrivetraining in Sölden im Tiroler Ötztal.


Diese Werkstätte der Fahrtechnik fand kürzlich wieder am Beginn der Vorweihnachtszeit für eine wackere Journalistenschar auf der schneebedeckten Bühne des Rettenbachgletschers statt.

Sonne, tiefblauer Himmel, frische Bergluft und griffig, weiße Pracht – der Wettergott schickte seine besten Zutaten. Die beiden Hauptakteure dieser imposanten Schnee-Inszenierung waren diesmal der neue BMW 6er GT (ab E 69.650,-/630i, 258 PS) sowie der Mini Countryman (ab E 31.700,-/Cooper All4, 136 PS). Beide Fahrzeugeflotten naturgemäß mit kompetentem Allradantrieb ausgestattet, beim 6er sorgte das intelligente Allradsystem „XDrive” für perfekte Traktion, beim Mini nennt sich die Version mit vier angetriebenen Rädern „All4”.

Stolz sind sie, die Bayern, auf ihre große Allradkompetenz. Mittlerweile wird die BMW xDrive-Technik in zwölf Baureihen angeboten und macht 60 Prozent der BMW-Verkäufe aus, 40 Prozent davon werden für die SUV-Modelle mit dem „X“ im Namen geordert.

Beeindruckend beim 6er GT, wie agil und spielerisch sich dieses luxuriöse 2-Tonnen-Coupé über den Schnee treiben lässt. Auch ein Verdienst der Integral-Active-Lenkung samt mitlenkender Hinterachse. Exakt driftet der Fünf-Meter-Bayer damit um die Pylonen. Dabei punktet der 6er GT auch mit großzügigem Raumangebot, riesigem Kofferraum (mit 610 bis 1800 Liter der zweitgrößte BMW-Kofferraum nach dem des X5) und fetter Ausstattung. Die serienmäßige Luftfederung erlaubt auch ein Hochpumpen der Karosse, sollte man einmal mehr Platz unterm Blech brauchen.

Fahrfreude und reichlich Traktion im Schnee garantiert auch der Countryman. Der Mini fürs Grobe ist auf verschneiten Straßen eine echte Hetz und unterstreicht die Markenwerte Agilität und Fahrspaß auch auf tiefwinterlichem Terrain. Die neue Ausführung seines kompakten All4-Allradsystems passt sich schnell und präzise der jeweiligen Fahrsituation an. Witziges Detail an Bord: der optionale Mini Country Timer erfasst dabei mit Hilfe der Stabilitätskontrolle alle Fahrten auf unebenen Strecke, inklusive Herzschlag des Fahrers mittels Sitz-Sensoren - kein Witz! Wie wahr - so ließ so manche Fahrübung in diesem Offroad-Gokart unseren Puls in die Höhe wandern. Wie auch unsere Mundwinkel.

 

Apropos Christkind: Wenn wir noch einen Wunsch haben dürften ...

 

Info:

Wer seine Fahrkünste auf Schnee und Eis erleben und Sicherheit trainieren will: Im Rahmen der BMW Driving Experience werden unterschiedliche Trainings angeboten. Näheres dazu finden Sie hier.