News

Für den ARBÖ „on air” 01.12.2017

ARBÖ-Verkehrsradio. Der digitale Radiosender für Autofahrer und alle, die mobil sind. Zu hören auf DAB+ oder im Internet unter www.verkehrsradio.at.


Kurze Rückblende in die gute alte, einfache Zeit: Da gab es von 1957 bis 1999 im ORF, genau auf Ö-Regional, eine Sendung, die sich durchwegs mit Autofahrerthemen und Verkehrsgeschehen befasste, eigentlich eine Institution, die hieß „Autofahrer unterwegs”. Unsere reiferen ARBÖ- Mitglieder werden sich vielleicht noch an Einzelheiten erinnern, beispielsweise an den legendären „Herrn Montag”, gespielt von Ossy Kolmann, an den ARBÖ-Mediziner Primarius 
Dr. Roth, die ARBÖ-Juristen sowie an die Moderatoren Rosemarie Isopp oder Walter Niesner.
Seit 2015 gibt es nun ein eigenes Radio, das sich ausschließlich mit Mobilitätsthemen befasst – das ARBÖ-Verkehrsradio ist im digitalen Radiobetrieb DAB+ „on air”. Digitales Radio also, empfangbar mit geeigneten Geräten im Großraum Wien, seit dem Baujahr 2016 auch mit den Autoradios moderner Pkw oder auch per Internet unter www.verkehrsradio.at.
Auf der Homepage des ARBÖ-Verkehrsradios finden Sie unter anderem informative Beiträge zum Nachhören, aktuelle Verkehrsinfos im Newsticker sowie Videos und Bildergalerien.
Selbstverständlich gibt es immer die aktuellsten Verkehrsmeldungen und Wetterberichte, aber dieses Radio informiert unter anderem auch über geplante Baustellen, gesetzliche Änderungen und alternative Antriebe. Es gibt Tipps für die Urlaubsreise, Verkehrsprognosen und sämtliche Neuheiten aus der mobilen Welt.
Rund um die Uhr. Der Aufschwung, den das ARBÖ-Verkehrsradio dabei in den letzten beiden Jahren hingelegt hat, verdient Beachtung: Gesendet wird 24 Stunden täglich, mit thematischen Schwerpunkten zu allen Facetten der Mobilität, vom Auto übers Rad bis zum Öffi. Am Morgen von 7 bis 10 Uhr und am Nachmittag von 16 bis 19 Uhr liegt der Schwerpunkt auf Information (Schlagzeilen, Wetter, Verkehr, Beiträge, Interviews), dazu gibt es einen stressfreien, angenehmen Musikmix, der aber durchaus Laune macht. Zu hören gibt es viele Musiktitel, die man schon lange nicht mehr gehört hat und anderswo kaum hört.
Als „Macher” steht ein echter Profi mit mehr als 30 Jahren Rundfunk-Erfahrung hinter dem Verkehrsradio des ARBÖ: Manfred Riha, der mit seinem kleinen Team, bestehend aus Matthias Eigl, Jürgen Fraberger, Johannes Küstner, Markus Polec, Marion Sommer und Thomas Haider, am ARBÖ-Standort Pasettistraße in Wien 20 ein hochwertiges Studio etabliert hat. Höchste Aktualität in allen Verkehrsfragen ist kein Thema, denn immerhin residiert das Verkehrsradio Tür an Tür mit dem Info-Dienst des ARBÖ und ist somit ständig auf dem allerneuesten Stand.
Ausbaupläne. 2018 erfolgt bereits die nächste Ausbaustufe und spätestens 2021 soll das ARBÖ-Verkehrsradio österreichweit empfangen werden. Manfred Riha: „Beim Digitalradio geht es ja nicht mehr um Frequenzen, sondern um Stationen für beste Empfangsqualität. In Zukunft wird sogar echte Interaktion über das europaweite Verkehrsleit- und Infosystem TPEG möglich sein. Und wir unterscheiden uns ganz wesentlich von anderen Radios, teilweise aufgrund der Musik und in jedem Fall aufgrund unserer Inhalte! Alles in allem ein Radioprogramm, das es in dieser Art in Österreich noch nicht gibt.”
Selbstverständlich ist das Team 
des Verkehrsradios für Sie auch persönlich erreichbar. Wünsche, Anregungen aber auch Verkehrs-meldungen können Sie jederzeit deponieren, entweder unter 
Tel. 050-123 123 oder einfach per E-Mail an verkehrsradio@arboe.at.

Hier geht's zum ARBÖ-Verkehrsradio: Jetzt hören.