News

Der Ober-Volkswagen 17.06.2017

Schon gefahren: Neuer VW Arteon.


Die Rezeptur für den Arteon, der oberhalb des Passats angesiedelt ist, ist denkbar einfach: VW verpackt das ergonomisch-einwandfreie Passat-Interieur in ein belebtes, kraftvolles Blechkleid und setzt sich ein Maximum an Komfort als Gesamtziel. Diese Ambition verdeutlicht sich in der Implementierung eines neuartigen adaptiven Tempomaten. Dieses System erkennt über Sensorik und Straßenkartendatenbanken das aktuelle Tempolimit und reguliert die Fahrgeschwindigkeit dynamisch auf und ab. Nützliches Sicherheits- und Bequemlichkeitsfeature oder doch nur unnütze Spielerei? Eine abschließende Wertung würde erst eine Fragebeantwortung über den beabsichtigten Verwendungszweck geben.

In Wolfsburg drückte man dem Arteon das heiße Branding “sportlicher Gran Turismo” auf. Im Sinne dieser Nomenklatur muss der Business Class-Fünfsitzer zu einer beachtlichen Spreizung zwischen Getriebensein und Gelassenheit dressiert sein. Im Rahmen einer ersten Probefahrt mit dem Flaggschiff konnten wir uns vom durchaus vorhandenen Tatsachensubstrat überzeugen. Definitionsgemäß reüssiert ein GT mit einer ausgeprägten Langstreckentauglichkeit, üppigen Platzverhältnissen und einem kommoden Fahrverhalten. Dazu die Erfüllung des behaupteten Anspruchs, das Gemütlichkeitsniveau einer Oberklasse-Limousine zu bieten.

Zunächst sind drei (TDI: 150, 240 und TSI: 280 PS), im Laufe des Jahres insgesamt sechs Motorisierungen erhältlich. Den Einstieg macht der 150 PS starke 2.0 TDI. Die Speerspitze konträr dazu bildet der 280 PS starke 2.0 TSI, sowie ein bäriger 240-PS-Biturbo-TDI. Der 4Motion Allradantrieb ist exklusiv diesen beiden Topmotoren beigefügt. Das allseits beliebte 7-Gang-DSG gehört standesgemäß in jedem Arteon zur Serienausstattung.

Die heimische Markteinführung in drei Ausstattungsvarianten (Trend-, Comfort-, und Highline) wird am 23. Juni ab 42.990 Euro in der Basisversion stattfinden. Abschließend sei festgestellt, dass VW der Vorstoß in das höhere Segment eindrucksvoll gelungen ist.