News

Suzuki Baleno 27.11.2016

Schlicht und schick


Hübsches Design, angenehmer Fahrkomfort, tolles Preis-LeistungsVerhältnis – so erfrischen die Japaner das Kompakt-Segment.

Vielleicht mag das Design des Baleno etwas unauffällig, ja fast schon bieder wirken. Doch genau das passt zu diesem Fahrzeug. Die unaufdringlich geschwungenen Linien der Karosserie wirken so normal, dass sie fast schon wieder überraschen. In einem Segment, in dem sich andere Autohersteller teils mit kantigen, dynamischen Designs überbieten möchten, stellt Suzuki ein Fahrzeug mit einem zeitlos stimmigen Design auf die Straße.

Das Cockpit ist selbsterklärend, in wenigen Sekunden weiß man, wo man sämtliche Bedienelemente findet. Und auch das aus dem Vitara bekannte Multimedia-System ist leicht zu durchschauen, arbeitet schnell und zuverlässig. Angenehm ist zudem auch die Geräuschkulisse nach Drücken des Startknopfes. Der Dualjet-Motor surrt kaum hörbar, das Kupplungspedal und Lenkrad lassen sich zudem mit geringstem Kraftaufwand betätigen, was sich extrem positiv auf den Fahrkomfort auswirkt. Einzig bei der Motorleistung hätten die Baleno-Ingenieure ruhig etwas mehr Nachhilfestunden in der Motorsport-Abteilung nehmen können. Denn brav ist nicht nur das Design, sondern auch die Fahrleistung. Gut, natürlich kann eingewendet werden, dass die Physik in einem Auto mit 90-PS-Benziner schnell an ihre Grenzen gelangt. Dennoch wäre etwas mehr Drehmoment und Durchzug wünschenswert. Vor allem auch deshalb, weil der Baleno durchaus auch Langstreckenqualitäten hat.

Auf der Autobahn lässt sich angenehm dahingleiten, das Fahrwerk schnupft Unebenheiten extrem gefühlvoll und auch der Verbrauch ist absolut herzeigbar: Gerade einmal 4,5 Liter Super 95 schluckt der Baleno auf 100 Kilometern. Leider ist der häufige Stopp an der Tankstelle unumgänglich, weil der Tankinhalt gering ist.

Komplett. Nicht gering, sondern vielmehr komplett ist der Baleno in der höchsten Ausstattungsstufe „flash“: Adaptiver Tempomat, Sitzheizung in der vorderen Sitzreihe, Navigationssystem und Keyless-System sind ab € 17.090,– serienmäßig mit an Bord.
Erfreulich ist zudem der geringe NoVA Satz von gerade einmal zwei Prozent.
Fazit: Ein sympathischer Kompaktwagen mit sehr gutem Preis-LeistungsVerhältnis.


Suzuki Baleno 1,2 € 17.090,-

Motor: 1.2 Dualjet, 1242 ccm
Leistung: 66 kW/90 PS
L/B/H: 3995/1745/1470 mm
Testverbrauch: 4,5 l/100 km
MVEG-Verbrauch komb.: 4,2 l/100 km
CO2-Emission: 98 g/km
0–100 km/h; Spitze: 12,3 s; 180 km/h
Anhängelast gebr./ungebr.: 1000/400 kg


ARBÖ-Fazit:

Plus: Angenehmer Fahrkomfort, top Preis-Leistungs-Verhältnis, Verarbeitungsqualität.
Minus: Schwachbrüstiger Motor