News

Erster spanischer Stromer 06.06.2019

Seat schickt den Mii electric ins Rennen.


Nach den E-Versionen von VW up! und Skoda Citigo schicken nun auch die Spanier ihren Kleinsten, den Mii, elektrisch ins Rennen. Der Seat Mii electric ist das erste vollelektrische Auto der Spanier, äußerlich wurde der Stromer im Vergleich zum Verbrenner-Modell nur leicht modifiziert: Das vollelektrische Modell ist durch den „electric“-Schriftzug am Heck und „electric“-Stickern an den Seiten sowie durch 16-Zoll-Leichtmetallräder in mattem Cosmo Grau zu erkennen.
 Innen finden sich ein mit spezieller Folie leicht „umdesigntes“ Cockpit, dazu Ambientebeleuchtung, beheizte Sportsitze sowie Sportlenkrad, Schaltknauf und Handbremsbezug aus schwarzem Leder. Darüber hinaus ist der SEAT Mii electric serienmäßig mit dem Spurhalteassistenten ausgestattet.
 Unter der Motorhaube werkt ein 61 kW/83 PS starker Elektromotor mit 212 Nm max. Drehmoment. Damit sprintet der Stadtflitzer in 3,9 Sekunden auf Tempo 50. Der Lithium-Ionen-Akku bietet 36,8 kWh Kapazität und soll eine Reichweite von bis zu 260 km (WLTP) ermöglichen.
Der Mii electric ist das erste Seat-Modell, das mit Seat Connect ausgestattet ist, diese smarte Konnektivitätslösung ermöglicht den Fernzugriff auf das Fahrzeug über eine Smartphone-App. So kann man nicht nur das gesamte Fahrzeugmanagement abrufen, indem sie beispielsweise Fahrdaten, Parkpositionen und den Fahrzeugstatus wie etwa Türen und Scheinwerfer überprüfen, es lässt sich beispielsweise auch die Klimaanlage fernsteuern. Praktisch, wenn das Auto im Sommer nicht im Schatten abgestellt werden kann und die Klimaanlage schon vorkühlen kann.
Zwei Ausstattungslinien mit jeweils fünf Paketoptionen stehen zur Auswahl.
 Gefertigt wird der kleine Stromer in Bratislava/Slowakei, Produktionsstart ist für Ende des Jahres geplant, der Marktstart erfolgt zum Jahreswechsel. Der Vorverkauf soll bereits im Herbst starten, Preise wurden noch nicht genannt.