News

Vision E zeigt Skodas Zukunft 06.04.2017

Viel Raum und volles Infotainment bei Skoda's Elektroauto-Konzept.


Skoda wird auf der Automesse in Shanghai (19. – 28. April) eine rein elektrisch angetriebene Konzeptstudie zeigen. Das futuristische Design zeigt die Merkmale der neuen Skoda-Formensprache für zukünftige Elektro-Fahrzeuge. Auffälligste Details sind die gegenläufig öffnenden Türen und der Verzicht auf eine B-Säule. Im lichtdurchfluteten Innenraum sorgen vier drehbaren Einzelsitze für komfortables Ein- und Aussteigen und der fehlende Mitteltunnel für ein großzügiges Raumgefühl.

Neben dem Cockpit-Bildschirm, auf dem die klassischen Fahrzeugdaten angezeigt werden, befinden sich weitere Screens für die Insassen. In der Mitte des Armaturenbretts sitzt das zentrale Touch-Screen-Display.

Jeder Mitfahrer hat einen eigenen Bildschirm, über den zahlreiche Komfortfunktionen wie Information und Entertainment bedient werden können. Der Monitor für den Beifahrer ist im Armaturenträger untergebracht, die Bildschirme für die Fondpassagiere in den Lehnen der Vordersitze. Außerdem können Beifahrer und Fond-Passagiere über eigene Touch-Displays ihr Unterhaltungsprogramm individuell gestalten. Das Bedienelement für den Beifahrer befindet sich in der rechten Armauflage, das für die Fondpassagiere zwischen den beiden hinteren Einzelsitzen.
 
In jeder Türinnenseite ist eine Phonebox integriert, mit denen sich Smartphones induktiv aufladen lassen. Persönliche Einstellungen, Daten und Informationen des Smartphones können über das jeweils eigene Display abgerufen werden. In den Dekorleisten der Türen und unterhalb des Armaturenbretts ist ein Ambiente-Licht integriert, das sich in zehn Farben regeln lässt.