News

BMW X2 xDrive 20d 21.03.2018

Bekannt extravagant.


Während die ungeraden X-Modelle von BMW eher in der Normalo-Abteilung angesiedelt sind und mit klassischem Design und altbekannten Fahrzeugkonzepten zahlreiche Käufer finden, sind die Vertreter mit geraden Modellbezeichnungen, also der X4 und X6, bis dato durch extravagantes Auftreten aufgefallen. Und mit dem X2 wird diese Tradition nahtlos fortgesetzt. Der jüngste Spross der X-Reihe rundet mit seinem eigenständigen Design und der anfangs gewöhnungsbedürftigen Mischung aus Kompaktauto und Crossover die X-Reihe nach unten ab.
Und bevor sich nun aufmerksame Leser melden und die Existenz des X1 in Erinnerung rufen, sei gesagt, dass der X2 kürzer und flacher ist als der X1. Da allerdings der Radstand gleich ist, wirkt der Allrad-2er extrem dynamisch. Und so lässt er sich auch fahren: Durch die exzellente Spurtreue und die direkte Lenkung lassen sich Kurven auch bei höherem Tempo dynamisch durchpflügen, ohne dass dabei auch nur in geringster Weise das Fahrwerk – wohlgemerkt war es das M-Sportfahrwerk – Mätzchen macht. Dazu passt auch der 231-PS-Turbo-diesel sehr gut, der den X2 mit seinen 1600 Kilogramm gut im Griff hat und stets mit ausreichend Kraft versorgt. In Kombination mit der 8-Gang-Automatik eine perfekte Kombination.
Wohnlich. Bekannt ist hingegen das Innenleben des X2 aus vielen anderen BMW-Modellen. Bequeme Sitzposition, ausreichend Platz auch in der zweiten Reihe und exklusive Innenausstattung lassen den X2 zeitlos exklusiv erscheinen, auch wenn der Kofferraum aufgrund seiner Größe nicht ganz familientauglich ist. Dafür hat BMW aber ohnedies andere Modelle im Portfolio. Gewöhnungsbedürftig ist zudem auch der Einstieg. Aufgrund der weit vorne platzierten B-Säule lässt der X2 kein sanftes „Ins-Fahrzeug-Gleiten” zu, sondern der Fahrer muss sich zwischen Türrahmen, Sitz und Lenkrad eher „einfädeln”. Einmal drin angekommen, lässt sich der Arbeitsplatz des Fahrers dann aber bekannt einfach bedienen. Die meisten Optionen sind über den iDrive Controller in der Mittelkonsole (oder auch via Sprachsteuerung bzw. Touchscreen) anzusteuern. Das System ist nahezu selbsterklärend, funktioniert schnell und klaglos. Die Materialanmutung ist BMW-typisch hochwertig und rundet den positiven Gesamteindruck des Fahrzeugs ab.

 

BMW X2 xDrive 20d; EUR 46.100,–

Motor: R4, Common-Rail-Turbodiesel, 1995 ccm
Leistung: 170 kW/231 PS
L/B/H: 4360/1824/1526 mm
Testverbrauch: 6,8 l/100 km
MVEG-Verbrauch*: 5,7/4,7/5,1 l/100 km
CO2-Emission: 133 g/km
0–100 km/h; Spitze: 6,7 s; 237 km/h
Kofferraum: 470/1355 Liter

*) innerorts/außerorts/kombiniert


ARBÖ-Fazit:
Plus: Neues Fahrzeugkonzept, Fahrdynamik.
Minus: Kleiner Kofferraum, schmaler Einstieg.