Volkswagen feiert 40 Jahre GTI

VW zeigt am Wörthersee den „Golf GTI Clubsport S“ und knackt die 300...

Millionster Mazda MX-5 geht auf Welttournee

In Hiroshima ist der millionste Kult-Roadster vom Band gelaufen. Das...

Die Schweden setzen auf Strom

Volvo will bis 2025 rund eine Million elektrifizierte Autos verkaufen

Renault präsentiert neuen Koleos

Das neue SUV feiert Premiere in China.

Neues Peugeot i-Cockpit

Intuitiv und hochwertig - so sieht Peugeot das Cockpit künftiger Modelle.

Schon gefahren: Neuer VW Tiguan

Technisch und optisch gereift geht der SUV-Topseller in die nächste Runde...

Wer will einen neuen Ford GT?

Kein Problem - das nötige Kleingeld natürlich vorausgesetzt. Ford startete...

Lexus liefert millionstes Hybridauto aus

Lexus NX 300h wurde in Mailand an neuen Besitzer übergeben.

Poseidons Dreizack für Feinschmecker

Grüne Hügel, weiße Sandstrände und kulinarische Leckerbissen: Auf der...

Spielberg wird heiß

Spektakulärer Doppelpack für Motorsportfans: Die Königsklassen auf zwei...

„Sicherheit ist mir wichtig“

Verkehrsminister Gerald Klug zu den Themen Straßenbau, Gütertransport,...

Der letzte Land Rover Defender

Historischer Moment in Solihull

Der Stern strahlt hell

TÜV-Report 2016.Heuer lieferten die Deutschen eine solide Vorstellung ab....

Opel Karl Cosmo

Go, Karl, Go!

Mitsubishi Outlander 2.2 4WD DI-D AT

Komfortable Rockröhre

Subaru Levorg 1.6 GT-S

Kein Kombi von nebenan

Opel Astra 1.6 CDTI

Der Blitz in Topform

BMW X5 xDrive40e

Bayerns Sparefroh

Zwischen den Elementen

Die Insel im Polarmeer gibt den Reisenden mit Feuer und Eis kalt – warm....

Frankreich im Fußballfieber

Vom 10. Juni bis 10. Juli 2016 regiert in der Grande Nation König Fußball....

Hier relaxt James Bond

Seevilla Altaussee

Wohnmobil-Touren 2016

Geführte Reisen mit dem CCA genießen.

Wo der Schnee knirscht

Obertauern / Salzburger Land

Schnelle Frauen gab’s schon immer

Die Königsklasse im Motorsport ist nicht nur Männern vorbehalten. Heinz...

Subaru Outback 2.0D CVT

Der hat alles im Blick

Toyota Auris Touring Sports 1,8 HSD

Lautlos durch die Stadt

Ford C-Max 1,5 l EcoBoost Titanium

Ein Van, der keiner ist

Peugeot 208 1.6 Blue HDI 120 GT Line

Fescher Franzosen-Flitzer

Peugeot Partner Tepee

Gut, praktisch und fast quadratisch

Volvo XC90 D5 AWD

Sicherer Schwedenkönig

Nissan Pulsar 1.5 dCi

Vollste Zufriedenheit nach der ersten Zwischenzeit. Der kompakte Japaner...

Mazda 6 Sport Combi AWD

Startschuss zu einer neuen Langzeitbeziehung. Ein starker Diesel, volle...

Nagelprobe bestanden

Stellen Sie sich vor, an Ihrem neuen Vorderreifen wird ein Hunderter-Nagel...

Wiedergeburt für alte Landys

Land Rover-Initiative „Reborn” bietet Kunden werksrestaurierte Serie...

Wüstenrot versichert Online

Ein rotes Kamel wirbt für die neue Online-Kfz-Versicherung „Klickmal.at”

Aus PSA Peugeot Citroën wird die Groupe PSA

Ein neues Logo symbolisiert die neuen Ziele.

Toyota kooperiert mit Microsoft

Telematik, Konnektivität und Sicherheit als Themenfelder.

Erzbergrodeo 2016: Top-Starterfeld gegen den Berg

Von 26.-29. Mai findet heuer die 22. Auflage des Erzbergrodeo, dem...

Neuer Tesla Model 3 bricht Rekorde

Mit großer Show präsentierte Tesla-Gründer Elon Musk kürzlich das neue...

Ennstal-Classic 2016: 197 Teams aus 14 Ländern

Zur Ennstal Classic 2016 tritt am 27. Juli alles an, was Rang und Namen...

Mazda MX-5 als Targa-Coupé

Wow! Mazda bringt mit dem MX-5 RF einen feschen Sportler in neuer Optik.

Weltpremiere für Toyota Prius Plug-In

Neuer Toyota Prius Plug-In fährt jetzt bis zu 50 km im Elektro-Modus.

Nissan-Elektroautos als Energieversorger

Französische Nissan Zentrale beherbergt größtes intelligentes Stromnetz.

Im „Tin Lizzie” um die Welt

Rund um die Welt mit einem 100 Jahre alten Ford Modell T.

Opel Astra Sports Tourer

Blitzgescheit laden

Ford Ranger

Arbeiter im Nadelstreif

KR Mag. Gerald Kumnig, ARBÖ-Generalsekretär


Rauchfrei

Unser ARBÖ Niederösterreich hat gemeinsam mit Politik (Gesundheitslandesrat Maurice Androsch) und GKK (Generaldirektor Jan Pazourek) das vielbeachtete Projekt „Rauchfrei im Auto” initiiert. Zweifellos eine gescheite Initiative vom Standpunkt der Gesundheit und der Verkehrssicherheit, denn das Rauchen im geschlossenen Kleinraum Auto bringt erwiesenermaßen enorme Schadstoffkonzentration samt Sauerstoffmangel, und wer noch dazu Kinder oder eine werdende Mutter im Auto hat und trotzdem raucht, handelt schlicht und einfach gewissenlos, indem er seine Mitfahrer zum Passivrauchen zwingt. Es entspricht allerdings nicht der Haltung des ARBÖ, hier schon wieder drakonische Strafen und Verbote zu fordern, wie sie in Griechenland oder Italien bereits beschlossen sind. Es geht vielmehr darum, positive Anreize zu setzen und Bewusstsein zu schaffen.

Zusätzliche Argumente dafür gibt es – von der gesundheitlichen Gefährdung der Mitfahrer ganz abgesehen – jede Menge: Sauerstoffmangel verringert die Konzentrationsfähigkeit, abgefallene Zigarettenglut samt folgender Panikreaktion hat schon mehrfach zu Unfällen geführt, ein „Raucherauto” erleidet beim Wiederverkauf immer einen Wertverlust gegenüber einem „Nichtraucherauto” gleichen Zustands, moderne Autos haben ohnehin keine brauch- und erreichbaren Aschenbecher mehr, und wie man im Stadtverkehr mit einer Zigarette in der Hand gleichzeitig schalten, lenken und blinken kann, wissen nur Zauberkünstler, die dann gerne aufs Blinken verzichten.

Es wäre also wirklich an der Zeit umzudenken, auch ohne jemanden gleich zu kriminalisieren, der sich vielleicht allein in seinem Auto im Stau stehend bei offenem Fenster eine Beruhigungszigarette anzündet.

KR Dr. Heinz Hofer, ARBÖ-Präsident

ARBÖ-Familie wächst

Wie schaffen wir es, mit unserem ARBÖ möglichst nahe an den Wünschen und Erwartungen unserer Mitglieder zu bleiben? Das ist die Kernfrage, die uns in der täglichen Arbeit ständig beschäftigt.
Die Antwort liegt auf der Hand: Es sind drei Säulen, die das System ARBÖ seit vielen Jahrzehnten stabil und sicher auf Erfolgskurs halten:
• Die ständige Erneuerung und Letztständigkeit unserer technischen Einrichtungen und Ausstattungen
• Die hohe Qualifikation und enorme Einsatzbereitschaft unserer hauptberuflichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
• Die engagierte Tätigkeit unserer vielen ehrenamtlichen Funktionärinnen und Funktionäre auf Prüfzentrums-, Bezirks-, Landes- und Bundesebene.

Gerade diese Funktionäre tragen mit ihren Beschlüssen in Fachausschüssen, Präsidien und anderen Gremien ein hohes Maß an Verantwortung für den ARBÖ, seine Mitglieder und auch für weit über 700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Ehrenamtlich, wie gesagt, weil ihnen unser ARBÖ am Herzen liegt. Auch diese Funktionärsgremien unterliegen ständiger Erneuerung, und so freut es mich besonders, dass wir nun mit dem langjährigen Wiener Vizepräsidenten Edgard Häuser einen engagierten geschäftsführenden Vizepräsidenten im ARBÖ-Bundespräsidium haben und dass wir in der Steiermark mit dem neuen Führungsduo Klaus Eichberger als Präsident und dem früheren Grazer Vizebürgermeister Walter Ferk (Geschäftsführer „Jugend am Werk”) als Vizepräsident ein starkes, engagiertes Führungsduo begrüßen können. Und auch im ARBÖ Kärnten wird nach der wirtschaftlichen Erneuerung und der erfreulichen Mitgliederentwicklung im Rahmen der Landeskonferenz am 11. Juni wieder ein neues, kompetentes Präsidium diese wichtige Funktionärsebene stärken. Mit einem Wort: Die ARBÖ-Familie wächst weiter!

Mario Ehrnhofer, FreieFahrt Chef-Redakteur

Motorrad.
Ab 2016 will die EU unter anderem ABS und Euro 4.

Die neue Motorradsaison steht vor der Tür – und mit ihr auch eine neue EU-Verordnung. Denn: Die EU will Motorräder künftig sicherer und umweltfreundlicher machen.

Seit dem 1. Jänner 2016 müssen neue Typen (!) von Motorrädern über 125 ccm Hubraum nicht nur ABS an Bord haben, auch die Abgasbestimmungen wurden verschärft – nun gilt Euro 4. ABS-Ausnahme besteht für Sportenduros und Trailbikes (weniger als 140 kg, mind. 310 mm Bodenfreiheit und mind. 900 mm Sitzhöhe). Für bereits typengeprüfte Modelle gilt dies nicht. Ab dem 1. Jänner 2017 sind dann aber alle neu zugelassenen Motorräder davon betroffen.

Laut ARGE2Rad könnte die ABS-Pflicht vor allem in den unteren Kubaturen Preiserhöhungen und möglicherweise auch Modellreduktionen zur Folge haben. Wir werden es sehen.

Zusätzlich sieht die EU auch eine Tankentlüftung mit einem Aktivkohlefilter vor, damit keine Benzindämpfe in die Umwelt gelangen. Auch manipulationserschwerende Maßnahmen bei Auspuffanlagen sind vorgeschrieben.

Wir zeigen auf Seite 18 einen Überblick über neue Modelle, empfehlen einen Warm-up-Kurs beim ARBÖ und wünschen sicheren Saisonstart!

Sebastian Obrecht

Die Zahl der Autos sinkt, jubelte kürzlich ein kleiner Mobilitätsklub. Das stimmt nur so nicht.

In 16 Wiener Bezirken sei die Zahl der Autos in den vergangenen zehn Jahren gesunken, jubelt ein Club, dessen Feind die Individualmobilität ist. Kompliziert versucht der Aussender in der Folge zu erklären, dass die Zahl der Autos pro 1000 Einwohner gesunken ist. Das stimmt grundsätzlich, nur leider wird vergessen zu erwähnen, dass gleichzeitig die Einwohnerzahl in Wien um 164.768 Personen gestiegen ist. Logisch, dass dadurch der Motorisierungsgrad sinkt.

Fakt ist nämlich, dass das Auto in ganz Österreich und speziell in Wien trotz Autofahrerschikanen an Bedeutung gewinnt. Ende 2015 gab es in Wien mit 685.570 Pkw um 2312 Autos mehr als im Jahr zuvor. Auch österreichweit stieg die Anzahl der Pkw, konkret um 53.127. Und sieht man sich die österreichweiten Zulassungszahlen für die ersten beiden Monate 2016 an, setzt sich dieser Trend fort: Ein kumuliertes Plus von 5,5 Prozent oder 2446 Fahrzeugen spricht eine eindeutige Sprache. Auch wenn manche Lobby nur zu gerne lesen würden, dass es immer weniger Autos gibt: Es stimmt einfach nicht und lässt sich auch nicht durch statistische Einzelwerte hinkonstruieren. Herr und Frau Österreicher brauchen ihr Auto und benutzen es auch gerne, und das ist gut so!